SalzAlpenSteig
St Bartholomä am Königssee - Foto Berchtesgadener Land Tourismus

  Touren

Tourenübersicht

SalzAlpenTouren auf einem Blick.

SalzAlpenTour - Almbachklamm - Marktschellenberg

Zertifiziert mit dem "Deutschen Wandersiegel für Premiumwege"

Die Almbachklamm – eine wildromantische und wilde Schlucht in Marktschellenberg. Zahlreiche Brücken, Stege, Treppen, Stufen und sogar ein Tunnel sichern den Weg durch das tosende Wasser.

Nach den massiven Hochwasserschäden der letzten Jahre, wurde die Almbachklamm aufwändig wieder Instand gesetzt. Mit zahlreichen Metallbrücken, Stegen, Treppen und seilversicherten Stellen. Die SalzAlpenTour ist – beginnend am Parkplatz/Gasthaus Kugelmühle in beide Richtungen zu begehen. Die Strecke durch die Almbachklamm erfordert aufgrund der Charakteristik – alpiner Steig – Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Der Abschnitt von Theresienklause – Maria Gern – Bachwaldweg/Kugelmühle ist weniger anspruchsvoll. Zahlreiche Infotafeln zu dem „Natur und Wasserwanderweg Almbachklamm“ bieten viel Wissenswertes. Der Weg durch die Almbachklamm führt bis zur Theresienklause, einer großen Staumauer, die im Jahr 1836 erbaut wurde. Das aufgestaute Wasser war notwendig, um das Holz durch die Klamm zu transportieren. Da sich beim Holztriften immer wieder Baumstämme verkeilten, wurden 1865 die ersten 500 Meter der Almbachklamm erschlossen und im  Jahr 1894 auf der gesamten Länge begehbar gemacht.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus ab Bahnhof Berchtesgaden in Richtung Salzburg – "Bushaltestelle Kugelmühle"

Anfahrt

Direkt an der Bundesstraße B305 gelegen – Berchtesgaden Marktschellenberg – Ortsteil Unterau "Kugelmühle"

Beste Jahreszeit

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Parken

Wanderparkplatz direkt am Gasthaus Kugelmühle

Wegbeschreibung

Wir beginnen die SalzAlpenTour am Parkplatz Gasthaus Kugelmühle und wählen die Runde durch die Almbachklamm bergauf und über den Bachwaldweg wieder zurück zur Kugelmühle. Am Parkplatz über den Fußgängersteg gehen und vor dem Gasthaus Kugelmühle links Richtung Almbachklamm abbiegen. Zuerst flach an einem plätschernden Almbach entlang, dessen Rauschen allmählich immer stärker wird. Die Felswände verengen sich und rechterhand können wir das Wasser das von oben tröpfelt greifen. Nun geht es in die enge Klamm hinein – auf die ersten von ca. 30 Brücken (zum Großteil aus Metall). Je nach Witterung können diese etwas rutschig sein. Mehrmals überqueren wir den Almbach und haben wunderbare Tiefblicke auf  das nach unten tosende Wasser und die in den verschiedensten Blautönen schimmernden Gumpen. Die natürlichen Ausbuchtungen der Schlucht zeigen uns, wie sich das Wasser über die jahrhunderte den Weg gesucht hat.Über steile, in den Fels geschlagene Stufen geht es bergauf und das links in der Wand befestigte Stahlseil gibt uns Sicherheit – geht es doch rechts 5 – 8 Meter in die Klamm hinab.Nach Brücke zehn erreichen wir den ersten Rastplatz mit Bank und blicken auf die zurückgelegte Strecke und den Weiterweg. Schon einige Kurven weiter ist die nächste schattige Rastbank. Kleine Wasserfälle begleiten uns auf dem Weg, der mal rechts mal links der Klamm entlang führt. Zwischen den Holz- und Metallbrücken, Fels- und Betonstufen locken Abstiegsmöglichkeiten zur Klamm, doch hier raten wir zur Vorsicht, da Strömung  und rutschiges Gestein schon zu mehreren Unfällen geführt haben. Nach Brücke 14 erreichen wir den 1804 geschlagenen Tunnel (ca. 15 Meter lang), hier müssen wir den Kopf bei 1,66 Meter Tunnelhöhe einziehen. Kurz darauf ist rechts die Abzweigung Richtung Ettenberg, der wir nicht folgen. Die SalzAlpenTour führt weiter der Wegweisung Richtung Theresienklause und Maria Gern. Kurz nach der halben Wegstrecke durch die Almbachklamm erreichen wir ein kleines Rasthäuschen und haben einen wunderbaren Ausblick auf die Terrassen des Sulzer Wasserfalls mit 114 Meter Falllänge. Der Weg führt direkt am Wasserfall vorbei. Einige Brücken weiter führen steile Stufen weiter an der Klammwand nach oben und man ist  ca. 15 – 20 Meter überhalb des Almbachs. Wir folgen der Wegweisung Richtung Theresienklause, Maria Gern, Alpengasthof Dürrlehen, Rückweg zur Kugelmühle über Bachwaldweg. Wir gehen kurz zur Theresienklause um kurz darauf rechts den Weg nach oben zu folgen mit der Wegweisung SalzAlpenTour, Kugelmühle über Bachwaldweg. Beim Aufstieg können wir auf die andere Seite der Almbachklamm und Maria Ettenberg blicken. Nach einigen Stufen erreichen wir  eine Kreuzung an der wir links weiterwandern. Der Weg führt nun fast eben durch einen schattigen Wald, in dem wir von unten nur noch das leise Rauschen der Almbachklamm hören. Nach einiger Zeit  sichert links ein  Holz-Geländer den Weg an einem bewaldeten Graben. Kurz darauf erreichen wir eine Lichtung (Haus Johanna). Wir gehen ca. 25 Meter auf der Teerstraße, um dann links Wegweisung Kugelmühle über Bachwaldweg zu folgen. Nach einem kurzen Anstieg biegen wir links in eine Forststraße, hier lassen wir einen aufgelösten Steinbruch rechts liegen und marschieren weiter. Bald erreichen wir eine Schranke mit Wegkreuzung und biegen links ab. Nun führt der Weg bergab und bietet Ausblicke auf die umliegenden Berge. Kurz vor Ende der Forststraße nehmen wir den Weg nach links unten, bis wir am Parkplatz an der Kugelmühle ankommen.

Sicherheitshinweise

Alpiner Steig, nur für Geübte, Begehen auf eigene Gefahr. Alpine Erfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind obligatorisch. Hunde sollten entsprechend erfahren/ausgebildet sein und an die Leine genommen werden. Kleinkinder, Kinder sollten entsprechend gesichert bzw. getragen werden (z.B. mittels Rucksacktrage). Wie in allen alpinen Geländen ist mit entsprechenden, unvorhersehbaren alpinen Gefahren, insbesondere Steinschlag oder Wetterumschwüngen zu rechnen. Für die Almbachklamm wird ein Eintritt erhoben. Den Begehungshinweisen am Eingang der Almbachklamm sind Folge zu leisten.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Weitere Informationen / Links

Touristinfo Marktschellenberg
Salzburger Strasse 2
83487 Marktschellenberg
Tel.: 0049 (0) 8650 / 98 88-30
Email: touristinfo@marktschellenberg.de

Ausgangspunkt:
Gasthaus Kugelmühle
Zielort:
Gasthaus Kugelmühle
Schwierigkeit:
Kondition:
Panorama:
Erlebnis:
Technik:
Dauer: 3 Stunden
Etappenlänge: 7.29 km
Höhenmeter Aufstieg: 381 m
Höhenmeter Abstieg: 381 m
Höchster Punkt: 835 m
Niedrigster Punkt: 499 m
Eigenschaften:
  • geologische Highlights
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch
  • Deutschland
  • Bayern
  • Berchtesgadener Land
  • Berchtesgadener Land
  • Berchtesgaden
  • Berchtesgadener Land, gemeindefreies Gebiet
  • Marktschellenberg

Unverbindliche Anfrage


Die mit * versehenen Felder sind Pflichtfelder.
Scroll Up

© 2014-2018 SalzAlpenSteig - Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Kontakt | Presse

YouTubeFacebookSuche
Die Website verwendet Cookies
x