SalzAlpenSteig
Kehlsteinhaus oberhalb von Berchtesgaden im Berchtesgadener Land

  Der SalzAlpenSteig

Etappenübersicht

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18

Etappe 11

Bad Dürrnberg - Golling

SalzAlpenSteig: Etappe 11: Bad Dürrnberg - Golling

Diese Tour des SalzAlpenSteigs wird mit traumhaften Waldwegen und Ausblicken auf das Tennengebirge verzaubern und lässt besonders die Herzen von Tierliebhabern und geologisch interessierten Wanderern höher schlagen!

Die Strecke von Bad Dürrnberg nach Golling umfasst ein Gebiet das landschaftlich, naturkundlich und geologisch gesehen viel zu bieten hat. Zu Beginn der Tour erklimmen wir das Ende des Ortsgebiets von Bad Dürrnberg und blicken von der Anhöhe noch einmal wehmütig zurück, bevor wir uns auf den Weg nach Golling machen. Dieser Weg führt uns vorbei am Zinkenlift und der Sommerrodelbahn Keltenblitz sowie dem Arno-Pilgerweg, auf welchen wir auf unserer Wanderung zur Truckentannalm treffen. Steil bergab kommen wir nach einiger Zeit zum Schleierfall, für den sein sprühender Wasserschleier namensgebend ist, und welcher als Naturdenkmal ausgewiesen ist. Am Wasserfall vorbei gelangen wir schließlich nach Kuchl, wo man am schönen Bürgerausee relaxen oder ein Bad nehmen kann. Auf dem letzten Stück der elften Etappe wandert man im Zungenbecken des ehemaligen Salzachgletschers durch die herrliche Flussaue der Salzach, die früher mit ihren typischen Auenpflanzen wie etwa der Weide, weite Teile des Salzburger Beckens einnahm, durch die Besiedelung jedoch immer weiter zurückgedrängt wurde.

Öffentliche Verkehrsmittel

Postbus Linie 41 von Hallein nach Bad Dürrnberg

Aktueller Bus- und Bahnfahrplan: http://fahrplan.oebb.at

Anfahrt

A10 Tauernautobahn, Abfahrt Hallein, Salzachtalbundesstraße (B159) Richtung Salzburg, kurz vor Ende des Stadtgebietes Hallein rechts auf die Dürrnbergstraße abzweigen.

Beste Jahreszeit

January
February
March
April
May
June
July
August
September
October
November
December

Parken

Großer Schotterparkplatz neben dem Salzbergwerk Bad Dürrnberg

Wegbeschreibung

Ausgehend vom Endpunkt der vorhergenden Etappe, starten wir in Bad Dürrnberg und erklimmen - je nach Unterkunft - zuerst einmal die anstrengende Anhöhe bis zum Ende der Ortschaft. Von hier aus biegen wir halb rechts in die Rumpelgasse ein, gehen jedoch in der Siedlung gleich wieder links über den schmalen asphaltierten Weg, bis wir zu einer Gruppe großer Bäume gelangen. Nachdem wir diese hinter uns gelassen haben gehen wir rechts über die Wiese hinauf bis zum Teuffenbachweg. Hier folgen wir dem Wegweiser in Richtung Zinkenkogel und biegen nach links ab. Wir wandern unterhalb der Liftanlage hindurch, folgen ein Stück dem Verlauf der Sommerrodelbahn "Keltenblitz", überqueren diese an einer Stelle und gehen dann auf dem Arno-Pilgerweg Richtung Süden. Nach der langgestreckten Rechtskurve folgen wir dem Verlauf der Forststraße in die Linkskurve und gehen bei der nächsten Wegkreuzung nach rechts. Ab hier wandern wir immer geradeaus, bis wir zur urigen Truckentannalm auf 1104 Metern Höhe gelangen, wo es sich empfiehlt eine kurze Rast einzulegen. Kurz vor der Truckentannalm verläuft der Weg zum Schleierfall und dann nach Kuchl hinunter auf schmalen Serpentinen, gepolstert mit Nadeln und Laub, bis wir wieder auf einen Forstweg gelangen. Dem Verlauf dieses Weges folgen wir in großen Serpentinen bis zum Gut Gschwandt, wo wir am Waldrand entlang dem Weg zum Schleierfall folgen (Achtung: Nicht den Güterweg nach Kuchl nehmen, sonst verpasst man den Wasserfall!). Über Waldwege und teils grobes Gestein der Bachbette kommt man schließlich an eine Lichtung von welcher aus man einen herrlichen Blick auf das Tal und das Tennengebirge genießen kann, ein Stück weiter bergab (nicht rechts abbiegen) schlängelt sich ein kurviger Weg der schließlich zum Schleierfall führt, der uns durch seine auffallenden Bankungen aus Sedimentgesteinen eine majestätische Kulisse bietet. Links vom Wasserfall abwärtsgehend, kommen wir an mehreren Aussichtsbänken vorbei und steigen schließlich talwärts ab. Der rot-weißen Markierung des Wanderweges folgend, geht es Richtung Süd-Südost durch ein Quellenschutzgebiet (Maximilianquelle) immer am Waldrand entlang, wir überqueren einmal eine Forststraße, spazieren aber gleich wieder in den Wald und halten erst an der Unterführung nach Kuchl hinein. Nach dieser wandern wir über eine Wiese, danach durch eine kleine Siedlung und landen schließlich direkt an der Salzach, die wir auf der Salzachstraße überqueren. An der ersten Kreung geht es nach links und schon sind wir am einladenden Bürgerausee mit Spielplatz, Kneippstation, Strandkiosk und allem drum und dran angekommen, wo wir bei Schönwetter kurz ins Wasser springen und dann immer am östlichen Salzachufer Richtung Golling weiterwandern. Gegen Ende der Etappe passieren wir eine Kleingartensiedlung direkt an der Salzach und überqueren die Bahngeleise durch eine Unterführung.

Wegbeschreibung zum Etappenziel:
Wir stehen auch schon vor der Burg Golling und der Tourist-Information Golling, dem Ziel unserer heutigen Etappe.

Wegbeschreibung zur Etappe 12:
Folgen Sie nach der Unterführung weiter den grünen Markierungen "SalzAlpenSteig".

 

Sicherheitshinweise

Achtung: Das Gelände beim Zustieg zum Schleierfall ist sehr steil. Schwindelfreiheit ist erforderlich!

Ausrüstung

Nimm dir bei Schönwetter Badebekleidung auf deine Wanderung mit - ein Sprung ins kühle Nass des Bürgerausees kann bestimmt nicht schaden!

Weitere Informationen / Links

Gästeservice Tennengau

Mauttorpromenade 8, 5400 Hallein
Tel.: +43 6245 70050
Fax.: +43 6245 70050-70
E-Mail: info@tennengau.com

---------------------------------------------------------------------

Die Partnerbetriebe (Übernachtung) an der Etappe:
• Hotel Golingen / Golling / www.golingen.at
---------------------------------------------------------------------

Ausflugsziele an der Etappe:
• Keltenblitz-Zinkenlifte / Bad Dürrnberg / www.duerrnberg.at
• Salzwelten Hallein / Bad Dürrnberg / www.salzwelten.at
• Gollinger Wasserfall / Golling / www.golling.info
• Aqua Salza / Golling / www.aqua-salza.at
• Erlebnisschlucht Salzachöfen / Golling / www.erlebnisschlucht.at
• Keltenmuseum / Hallein / www.keltenmuseum.at

---------------------------------------------------------------------

WLAN-Hotspots an der Etappe:
• Hallein / Tourismusbüro + Bayrhamerplatz
• Golling / Bibliothek im Pfarrheim (Computerbenützung)
• Golling / Döllerer´s Alpine Bar, Cafe Maier, Schloss Salettl, Whitestone Logo 111, Gasthof Goldener Ochs, Gasthof Hauslwirt

Ausgangspunkt:
Tourist-Information Bad Dürrnberg
Zielort:
Tourist-Information Golling
Schwierigkeit:
Kondition:
Panorama:
Erlebnis:
Technik:
Dauer: 5.25 Stunden
Etappenlänge: 14.55 km
Höhenmeter Aufstieg: 621 m
Höhenmeter Abstieg: 856 m
Höchster Punkt: 1103 m
Niedrigster Punkt: 455 m
Properties:
  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • faunistische Highlights
  • Einkehrmöglichkeit
  • Deutschland
  • Österreich
  • Salzburg
  • Lammertal-Dachstein West
  • Hallein
  • Golling an der Salzach
  • Hallein-Bad Dürrnberg
  • Kuchl

Unverbindliche Anfrage


Die mit * versehenen Felder sind Pflichtfelder.
Scroll Up

© 2014-2018 SalzAlpenSteig - Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Kontakt | Presse

YouTubeFacebookSuche

Die Website verwendet Cookies
x